143 Agegrouper auf Medaillenjagd

29.08.2019 –  Thorsten Eisenhofer

143 Altersklassen-Athleten werden die Deutsche Triathlon Union (DTU) bei den Weltmeisterschaften in Lausanne (Schweiz) vom 29. August bis 1. September vertreten. Für sie geht es in der Stadt am Genfersee über die Sprint- und/oder Kurzdistanz um Medaillen und gute Platzierungen.

Mathey_weert_jo_N

143 Altersklassen-Athleten werden die Deutsche Triathlon Union (DTU) bei den Weltmeisterschaften in Lausanne (Schweiz) vom 29. August bis 1. September vertreten. Für sie geht es in der Stadt am Genfersee über die Sprint- (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) und/oder Kurzdistanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) um Medaillen und gute Platzierungen.

Weltmeister Daniel Unger am Start

Prominentester Name auf der Startliste aus deutscher Sicht ist sicherlich Daniel Unger (Landesverband Baden-Württemberg). Der 41-Jährige ist vor zwölf Jahren Kurzdistanz-Weltmeister in einem spektakulären Rennen in Hamburg geworden - dank einer grandiosen Aufholjagd. Für ihn ist Lausanne ein ganz besonderer Ort. Schließlich ist Unger dort schon bei internationalen Meisterschaften als Nachwuchsathlet und als Elitesportler gestartet. Nun geht es für den einzigen deutschen Triathlon-Weltmeister auf der Kurzdistanz auch darum, in der Altersklasse 40 um die vorderen Platzierungen mitzukämpfen.

Neun aktuelle Europameister aus Deutschland sind dabei

Mit Margit Bartsch (Schleswig-Holstein), Hendrik Becker (Niedersachsen), Theodor Block (Nordrhein-Westfalen), Heiko Hentrop (Schleswig-Holstein), Elisabeth Onißeit (Thüringen), Lena Gottwald (Bayern), Frank Manthey (Berlin), Lothar Stall (Niedersachsen) und Udo van Stevendaal (Schleswig-Holstein) sind fast alle deutschen Athleten in Lausanne am Start, die rund drei Monate zuvor bei den Europameisterschaften in Weert (Niederlande) eine Goldmedaille gewinnen konnten. Für einige der Sieger aus Weert geht es auch in Lausanne wieder um den Titel oder eine Podestplatzierung. Lena Gottwald sagte jedenfalls in einem Interview mit der DTU: „Wenn es mit dem Titel klappt, hätte ich natürlich nichts dagegen einzuwenden.“

Neben den oben genannten Goldmedaillengewinnern aus Weert gehören der DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft eine ganze Reihe Sportler an, die in diesem Jahr bei den diversen internationalen Meisterschaften, wie beispielsweise den Multisport-Weltmeisterschaften im spanischen Pontevedra oder den Multisport-Europameisterschaften in Targu Mures (Rumänien), Edelmetall gewonnen haben.

Die Rennen der Altersklassen-Athleten in Lausanne starten zu folgenden Zeiten: Am Samstag ab 7.15 Uhr über die Sprintdistanz und am Sonntag ab 7.15 Uhr über die Kurzdistanz.

Folgende Athleten vertreten die deutsche Altersklassen-Nationalmannschaft bei der WM in Lausanne