Runde 5 der World Championship Series in London!

23.07.2010 –  Nina Stern

 
(MZ) Nun geht es Schlag auf Schlag. Nach dem Heimrennen vergangenes Wochenende in Hamburg dürfen sich die DTU Kaderathleten dieses Wochenende auf der Olympiastrecke von 2012 in London präsentieren…

 

(MZ) Nun geht es Schlag auf Schlag. Nach dem Heimrennen vergangenes Wochenende in Hamburg dürfen sich die DTU Kaderathleten dieses Wochenende auf der Olympiastrecke von 2012 in London präsentieren. In besonders guter Erinnerung dürften Steffen Justus und Sebastian Rank diesen Kurs haben, denn im letzten Jahr erreichten sie dort die Plätzezwei und vier. Aber auch von Jan Frodeno darf man wieder eine vordere Platzierung erwarten, nach seiner Glanzleistung in Hamburg. Maik Petzold wird erneut versuchen überseine Schwimm- und Radstärke zu alten Ergebnissen zu finden, wobei er jedoch immer nochmit dem Trainingsausfall nach seiner Verletzung zu kämpfen hat. Bei den Damen werden zwei Vertreterinnen aus Hamburg fehlen, Rebecca Robisch undAnja Knapp werden in London aussetzten. Dafür werden die vier verbliebenen Athletinnenerneut versuchen die Top Ten anzugreifen. Anja Dittmer dürfte dabei sicher die größten Chancen haben, aber auch Svenja Bazlen und Ricarda Lisk wollen versuchen ihre Ergebnisseaus Hamburg mindestens zu halten. Die vierte Deutsche Kathrin Müller, in Hamburg noch durchdie Folgen eines Magen Darm Virus gehandicapt, möchte ebenfalls zeigen was in ihr steckt. Man darf sich also wieder berechtigte Hoffnungen auf positive Ergebnisse machen!Die Frauen werden am Samstag um 13:06, die Herren am Sonntag um 16:06 Ortszeit vom Ponton springen.