Radfahrer

DTU und RACE RESULT kooperieren für sichere Rennen

28.04.2021 –  Thorsten Eisenhofer

Die deutsche Triathlon Union verstärkt ihr Engagement für Vereine und Veranstalter, um noch in diesem Jahr wieder mehr Wettkämpfe möglich zu machen, und gleichzeitig für bestmöglichen Gesundheitsschutz bei den Events zu sorgen. Die DTU kooperiert mit dem Unternehmen RACE RESULT.

Die deutsche Triathlon Union verstärkt ihr Engagement für Vereine und Veranstalter, um noch in diesem Jahr wieder mehr Wettkämpfe möglich zu machen, und gleichzeitig für bestmöglichen Gesundheitsschutz bei den Events zu sorgen. Die DTU kooperiert mit dem Unternehmen RACE RESULT, das im vergangenen Jahr die Contact-Tracing-Lösung TAVI auf den Markt gebracht hat, die speziell auf Events zugeschnitten ist.

„Der Triathlonsport lebt von Veranstaltungen. Die Triathlet*innen mussten bereits im vergangenen Jahr auf die meisten Wettkämpfe verzichten. Unser Ziel ist es, dass in diesem Jahr wieder mehr Triathlon-Veranstaltungen stattfinden können und die Contact-Tracing Lösung von RACE RESULT kann dazu entscheidend beitragen. Für die Veranstalter und Vereine ist es geradezu überlebenswichtig, dass in diesem Jahr wieder Events möglich werden“, sagt Simon Jung, Organisationsleiter für Veranstaltungen bei der DTU.

Bereits im Frühjahr 2020 hat die DTU ein Hygienekonzept entwickelt, das Veranstaltern als Vorlage für die eigenen Events dienen soll. Neben Aspekten wie Hygienemaßnahmen und Abstände wird auch die Nachverfolgbarkeit von Kontakten beim Event in den Blick genommen - eine zentrale Anforderung der Gesundheitsämter für die Genehmigung von Events.

Race Result

Race Result Track Box

Die Kooperation zwischen der DTU und RACE RESULT, dem Marktführer für Sportzeitmessung aus dem baden-württembergischen Pfinztal, zielt darauf ab, ein solches Contact Tracing allen Veranstaltern schnell und günstig verfügbar zu machen.

Im Falle einer nachträglich festgestellten Infektion kann mit Hilfe der TAVI-Lösung nachvollzogen werden, wer mit dem Infizierten im selben Bereich war. Dafür werden an strategisch wichtigen Positionen sogenannte Track Boxen aufgestellt. Die Teilnehmer und auch die Besucher erhalten Transponder, die über die Boxen registriert werden. Die Boxen stellt die DTU den Veranstaltern kostenlos zur Verfügung, die Transponder können dank DTU Kooperation vergünstigt erworben werden.

„Wir sind Sportlern und Veranstaltern eng verbunden, wir leiden alle gemeinsam unter den Absagen der vergangenen Monate. Gemeinsam mit der DTU wollen wir Wettkämpfe endlich wieder möglich machen, deshalb unterstützen wir den Verband und die Veranstalter hier gerne“, unterstreicht Felix Schöppe von RACE RESULT, der das Konzept mitentwickelt hat.