Tim Hellwig

Tim Hellwig Portrait
Kader
Perspektivkader
Verein (Erststartrecht)
DJK SG St. Ingbert
Trainer
Daniel Unger (BSP Trainer), Christian Weimer (Heimtrainer)
Beruf
Bundeswehr
Wohnort
Saarbrücken
Alter
22 Jahre
Facebook
tim.he.587
Instagram
timhellwig99

Erfolge

2021

  • 1. Platz Deutsche Meisterschaft
  • 1. Platz WTCS Hamburg 
  • 1. Platz WTCS Hamburg Mixed Relay
  • 2. Platz U23 Weltmeisterschaft
  • 2. Platz U23 Europameisterschaft

2018

  • 2. Platz Europameisterschaft Junioren
  • 2. Platz  Europameisterschaft Junioren Mixed Relay

2017

  • 1. Platz Deutsche Junioren Meisterschaft
  • 2. Platz Deutsche Meisterschaft U23

2016

  • 1. Platz Deutsche Junioren Meisterschaft

Sportliche Vita

Obwohl Tim Hellwig mit einer Verletzung in die Saison 2017 startete und vor allem das Lauftraining stark reduzieren musste, sicherte sich der 18-Jährige den Deutschen Meistertitel bei den Junioren und qualifzierte sich für die Junioren-WM in Rotterdam. Dort kam er zwar mit den nasskalten Bedingungen nicht so gut zurecht, sammelte aber als 17. wertvolle Erfahrungen für seine zukünftige Triathlon-Karriere. Tim absolvierte seinen ersten Triathlon 2011 in Ludwigshafen beim BASF-Cup. Sein internationales Debüt feierte er 2016 beim Junioren-Europacup in Tabor (CZE), den er prompt gewann.

In 2018 trumpfte er bei der Junioren-EM im estnischen Tartu auf und gewann zwei Silbermedaillen, sowohl im Einzel als auch mit der Mixed Team Relay. Seinen Start an der Junioren-WM musste Tim verletzungsbedingt kurzfristig absagen.

2019 konnte Hellwig verletzungsbedingt erst spät in die Saison einsteigen, sicherte sich in Berlin dann aber den Deutschen Meistertitel in der U23. Im Herbst schaffte er dann noch zwei Premieren: Seinen ersten Podestplatz bei einem Continental-Cup-Rennen mit Rang drei beim Europacup in Funchal und sein Weltcup-Debüt in Lima (Rang 20). Eine Woche später in Santo Domingo erreichte er dann sogar einen starken elften Weltcup-Platz.

Die coronabedingt sehr kurze Saison 2020 nutzte er, um Ausrufezeichen zu setzen wie Rang 17 bei der WM in Hamburg und Rang sieben beim Weltcup in Arzachena.

Richtig rund lief es für Hellwig dann 2021: Er gewann den DM-Titel, sicherte sich im U23-Bereich Silber bei EM und WM und gewann im September das WTCS-Rennen in Hamburg im Einzel und mit dem deutschen Team im MIxed Relay.

Tim Hellwig im Interview