Portrait Lisa Tertsch
Kader
Perspektivkader
Verein (Erststartrecht)
Triathlon Team DSW Darmstadt
Beruf
Studentin
Wohnort
Darmstadt
Alter
22 Jahre
Instagram
lisa_tertsch

Erfolge

1. Platz bei den U23-Europameisterschaften in Valencia 2019

2. Platz bei der U23-Mixed-Relay-EM in Valencia 2019

3. Platz bei der U23-Weltmeisterschaft in Lausanne 2019

1. Platz beim Weltcup in Antwerpen

2. Platz bei der Junioren-WM in Cozumel 2016

Sportliche Vita

Der Aufstieg von Lisa Tertsch in die deutsche Triathlon-Spitze endete, ehe er richtig Fahrt aufnehmen konnte. Im September 2016 gewann die damals 17-Jährige Silber bei der Junioren-WM in Cuzomel und feierte damit ihren bis dahin größten Erfolg. Doch auf dem bisherigen Höhepunkt ihrer noch jungen Karriere kehrte Tertsch dem Triathlon zunächst den Rücken, um sich auf ihr Studium an der renommierten Harvard-Universität in Boston zu konzentrieren.

Es dauerte mehr als zwei Jahre, ehe sie über eine Rückkehr in den Triathlon nachdachte. Im Jahr 2018 arbeitete sie an ihrem Comeback – welches ihr in der Saison 2019 gelang. In ihrem ersten Wettkampf nach fast drei Jahren Abstinenz führte Tertsch das Potsdamer Team im Bundesligarennen in Kraichgau dank einer überragenden Laufleistung gleich auf Rang zwei. Nur eine Woche später gewann sie den Europacup im ukrainischen Dnipro. Es folgten weitere Erfolge beim Weltcup in Antwerpen und in Funchal. Außerdem gewann Tertsch bei der U23-Weltmeisterschaft in Lausanne Bronze, bei der U23-Mixed-Relay-EM in Valencia holte sie Silber und bei U23-Europameisterschaften im Einzel Gold.

Nach einer überaus erfolgreichen Rückkehr in den Triathlon ist für Tertsch nun sogar noch die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio möglich. 2020 verlief für sie mit Platz zwei beim Europacup in Olsztyn, Rang 16 bei der WM in Hamburg und zwei Top-Ten-Resultaten im Weltcup erfolgreich.