Nummer fünf: Jens Roth baut Titelserie aus

19.08.2019 –  Thorsten Eisenhofer

Jens Roth (Tri Post Trier) und Maria Döring (O-See Sports) haben die Titel des Deutschen Meisters im Cross-Triathlon in der Elite gewonnen. Bei den im Rahmen der O-See-Challenge in Zittau ausgetragenen nationalen Titelkämpfen wurden insgesamt 24 Deutsche Meister gekürt.

DM_cross_triathlon19_teichgräber_matthias_N

Jens Roth (Tri Post Trier) und Maria Döring (O-See Sports) haben die Titel des Deutschen Meisters im Cross-Triathlon in der Elite gewonnen. Bei den im Rahmen der O-See-Challenge in Zittau ausgetragenen nationalen Titelkämpfen wurden insgesamt 24 Deutsche Meister gekürt.

Roth gewann am Samstag den fünften Deutschen Meistertitel in Serie im Cross-Triathlon. Er setzte sich über die Distanzen 1,5 Kilometer Schwimmen, 37 Kilometer Mountainbike und 10 Kilometer Trailrunning in 2:36:46 Stunden vor Maximilian Saßerath (Team Nikar Heidelberg), der 2:40:34 Stunden benötigte, und dem Vorjahreszweiten Peter Lehmann (SV Halle/2:43:34) durch.

Roth zieht früh davon

Roth setzte sich bereits im Schwimmen von der Konkurrenz ab und kam mit zwei Minuten Vorsprung aus dem Wasser. Durch die schnellste Radzeit des Tages baute er seinen Vorsprung aus. Beim Laufen verteidigte Roth durch die zweitschnellste Zeit des Tages seinen Vorsprung und setzte damit seine imposante Siegesserie bei Deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon fort.

Bei den Frauen triumphierte in der Eliteklasse Maria Döring, die den Titel auch schon vor zwei Jahren gewonnen hatte, als die Meisterschaften ebenfalls in Zittau ausgetragen wurden. Döring benötigte am Samstag 3:24:48 Stunden. Im Vorjahr hatte sie den Titel in der Altersklasse (AK) 20 gewonnen.

Die schnellste Zeit aller Athleten, die nicht dem Elitefeld angehörten, erzielte Timo Spitzhorn (RSG Montabaur), der die AK 18 in 2:54:51 Stunden gewann. Auch Jonas Held ((SG Adelsberg), der Sieger der Altersklasse 20, finishte in unter drei Stunden. Er benötigte 2:57:11 Stunden. Schnelle Zeiten bei den Frauen erzielten Anna Pauline Saßerath (SC Bayer 05 Uerdingen), die Siegerin der AK 20 (3:30:05), Birgit Jüngst-Dauber (VfL Marburg), die Siegerin der AK 50 (3:31:22), und Helena Pretzl (TV Burglengenfeld), die die AK 30 in 3:34:49 Stunden gewann.

Wie schon im Vorjahr einen DM-Titel gewinnen konnten neben Roth und Döring zudem Uta Knape (Ute Mückel Triathlon Verein), die die AK 45 gewann (3:49:22), Willi Paufler (SSV Blau-Weiß Gersdorf), der Sieger der AK 25 (3:00:34) und Manfred Zoberbier (Tri-Team Bad Saulgau), der in der AK 70 den Titel holte (4:55:28).

Die kompletten Ergebnisse findet ihr hier.

Folgend eine Auflistung über alle Deutschen Meister im Cross-Triathlon.