Lena Dieter mit ihrem Guide beim laufen
Kader
Nachwuchskader Paralympics
Klassifizierung
PTVI1
Verein (Erststartrecht)
TSV Amicitia Viernheim 1906/09 e.V.
Trainer
Stefan Haas (Heimtrainer), Tom Kosmehl (Bundestrainer)
Beruf
Studentin
Wohnort
Viernheim
Alter
23 Jahre

Erfolge

2. Platz ITU Para Triathlon World Cup Besancon 2018

1. Platz ITU Para Triathlon World Cup Besancon 2017

3. Platz Europameisterschaft Kitzbühel 2017

Deutsche Meisterin Sprintdistanz 2013-2019

Sportliche Vita

Lena Dieter hat sowohl national als auch international in den vergangenen Jahren immer wieder auf sich aufmerksam gemacht. Seit 2012 ist die Viernheimerin, die von Geburt an blind ist, durchgängig Deutsche Meisterin auf der Sprintdistanz. 2017 feierte sie ihren bisher größten Erfolg und gewann die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft in Kitzbühel (AUT). Im gleichen Jahr siegte Lena beim Para Triathlon World Cup im französischen Besancon. 2018 wurde sie an gleicher Stelle Zweite. Auch 2019 schaffte Lena den Sprung auf ein Weltcup-Podium: zum Ende der Saison wurde sie Dritte in Funchal. Ihr nächstes großes Ziel ist die Teilnahme an den Paralympics in Tokio 2020. Lena gehört mit ihren Guides Lena Kämmerer und Delia Blaess dem Nachwuchskader I an.

Lena Kämmerer

Lena Kämmerer

Ihre Guides

Lena Kämmerer stammt aus dem gleichen Verein wie Lena Dieter (TSV Amicitia Viernheim). Sie trainierte Lena Dieter sogar eine Zeit lang. Zu jener Zeit war Lena Dieters Mutter noch ihr Guide. Als dann die ersten internationalen Starts für Lena Dieter folgten, übernahm Lena Kämmerer die Aufgabe des Guides. Zusammen haben Lena und Lena einige Medaillen bei Deutschen Meisterschaften und Europameisterschaften gewonnen.

Lena Kämmerer debütierte 2014 im Kraichgau in der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga und startet seitdem regelmäßig in der höchsten deutschen Triathlon-Liga. Ihre beste Platzierung war dabei eine Top-30-Platzierung im Jahr 2018. Ihr geht es vor allem darum, das Team bestmöglich zu unterstützen.

Delia Blaess, die für den TSV Amicitia Viernheim startet, machte 2020 durch eine neuneinhalbstündige Fahrt auf der Rolle auf sich aufmerksam. Das Ganze war eine Aktion für einen guten Zweck. Delia fuhr in ihrer Wohnung im spanischen La Coruna, wo sie zu der Zeit studierte und ein coronabedingt harter Lockdown mit strikten Ausgangsbeschränkungen galt. Seit 2020 ist sie Guide von ihrer Vereinskollegin Lena Dieter. „Wir sind schon seit Jahren befreundet, haben viel zusammen trainiert. Es ist schön, dass es sich nun ergeben hat, dass ich ihr Guide bin“, erzählt Delia.